Rosewood Munich

Münchens neuer Hotspot auf 4.000 m2 Wimmerböden

Mit der Eröffnung von Rosewood Munich beginnt inmitten des Herzens der Münchner Altstadt ein neues Kapitel der Münchner Hotellerie – auf Wimmer Holzböden. In zwei ikonischen Gebäuden – der ehemaligen Bayerischen Staatsbank und dem angrenzenden Palais Neuhaus-Preysing – haben wir knapp 4.000 m2 feinste Holzböden für unterschiedliche Verlegearten gefertigt: Fischgrät, Tafelboden, Flechtverband und Dielen. Unser Partner Wöretshofer Interior entwickelte daraus herausragende Bodenbilder, die sich harmonisch in das jeweilige Raumsetting einfügen. Ein Ergebnis, das sich nur erzielen lässt, wenn handwerkliche Perfektion und beste Verlegearbeit zusammenkommen. Die Farbwelten für das Rosewood Munich sind aus unseren Farbkollektionen Kiesel und Erde als Sonderfarben entwickelt.

Münchens neuer Hotspot auf 4.000 m2 Wimmerböden

Mit der Eröffnung von Rosewood Munich beginnt inmitten des Herzens der Münchner Altstadt ein neues Kapitel der Münchner Hotellerie – auf Wimmer Holzböden. In zwei ikonischen Gebäuden – der ehemaligen Bayerischen Staatsbank und dem angrenzenden Palais Neuhaus-Preysing – haben wir knapp 4.000 m2 feinste Holzböden für unterschiedliche Verlegearten gefertigt: Fischgrät, Tafelboden, Flechtverband und Dielen. Unser Partner Wöretshofer Interior entwickelte daraus herausragende Bodenbilder, die sich harmonisch in das jeweilige Raumsetting einfügen. Ein Ergebnis, das sich nur erzielen lässt, wenn handwerkliche Perfektion und beste Verlegearbeit zusammenkommen. Die Farbwelten für das Rosewood Munich sind aus unseren Farbkollektionen Kiesel und Erde als Sonderfarben entwickelt.
Barocke Pracht in moderner Raffinesse Für die Restaurierung der Gebäude zeichnete das angesehene Architekturbüro Hilmer Sattler Architekten Ahlers Albrecht in Zusammenarbeit mit dem renommierten Designbüro Tara Bernerd & Partners aus London verantwortlich. Dabei wurde die architektonische Pracht im Barock- und Rokokostil geschickt mit einer modernen Raffinesse und zeitloser Eleganz in Einklang gebracht. Aufgrund der individuellen Fertigungsweise der Wimmer Holzbodenmanufaktur und der auf das konzeptionelle Anliegen ausgerichteten Verlegearbeit ist es gelungen, diesen besonderen architektonischen Ansatz auch im Bodenbild der Holzflächen umzusetzen.

Schön. Robust. Wartungsarm.

Die obere Nutzschicht des Holzbodens wurde in einem aufwendigen Prozess, der bis zu 100 Handgriffe erfordert, veredelt. In unserer Fertigung ist die Farbgebung integrierter Bestandteil dieses Veredelungsverfahren. Farbe verbindet sich auf diese Weise tief mit dem Holz, wodurch eine besondere Farbtiefe erreicht wird. So wird sich die Patina der Holzoberfläche über die Jahre im bleibenden Einklang mit dem architektonischen Konzept entwickeln. Das Veredelungsverfahren minimiert ebenso den Wartungsaufwand, da ein Abschleifen der geölten Oberflächen selbst bei der intensiven Nutzungsfrequenz eines Hotels in der Regel nicht notwendig wird.

Formstabil und nach strengen Richtlinien der Nachhaltigkeit Die Rohware für den Holzboden des Rosewood Munich kommt zu 100% aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Alle Böden sind zudem im Dreischichtaufbau gefertigt. Dies bedeutet, dass lediglich die Deckschicht aus dem Edelholz Eiche gefertigt ist, die Unterkonstruktion aus schnell nachwachsenden Hölzern aufgebaut und emissionsfrei verklebt wurde. Durch Zug und Gegenzug bleibt der Holzboden somit langfristig formstabil.

www.kunsthaus.ch
www.davidchipperfield.com

©Noshe
©Amt für Städtebau Zürich, Juliet Haller
©Wimmer Holzbodenmanufaktur

Nutzer: Kunsthaus Zürich / Zürcher Kunstgesellschaft, CH Architekturbüro: David Chipperfield Architects Berlin, D Holzböden / Fertigung Wimmer Holzbodenmanufaktur, Töging, D Holzböden / Verlegung GDM Parkette, CH Fläche Holzboden 4.605 m² (Ausstellungräumen und Festsaal) Oberfläche  gebürstet, geölt, gewachst Sortierung  fein/natürlich Farbe  Sonderfarbe SAND Konstruktion  Dreischichtaufbau (Unterbau Fichte, Edelholzfurnier 5mm) Verlegung  Wimmerdielen lang (4-7m / 20-40cm) Leiterboden mit Friese (40cm) Anzahl Einzeldielen  3.605 Stück, einzeln beschriftet Durchschnittliche Fläche/Diele 1,3 m² Durchschnittliches Gewicht/Diele 15-25 kg Aufwand/Fertigung 15 Meister und Gesellen, 6 Monate Arbeitszeit Bearbeitung Oberfläche 5 Durchgänge (entspricht 23.000 m2) Lieferung und Montage über 8 Monate ab Februar 2019 Holzmenge  ca. 80-100 Eichenbäume (Durchmesser mindestens 60-80cm) Zertifizierung 100% PEFC zertifiziert (entspricht 100% nachhaltige Forstwirtschaft) Rutschhemmklasse R10

Share

Email
WhatsApp
Facebook
Pinterest
Twitter