Erweiterungsbau Kunsthaus Zürich

Projekt von Chipperfield Architects Berlin mit Wimmer Holzböden

Die Wimmer Holzbodenmanufaktur fertigte knapp 5.000 m2 Holzböden für den Erweiterungsbau des Kunsthauses Zürich, der 2021 eröffnet werden soll. Aus 100 Eichenbäume, die mindestens 7 Meter hoch und 40cm breit waren, entstanden für diesen Auftrag 3.605 handgefertigte Dielen. Deren Oberfläche wurde in 5 Durchgängen geölt und veredelt. Damit verfügen die Böden über eine Qualität, die der starken Beanspruchung eines Kunsthauses langfristig standhält – der Boden wird über Jahrzehnte seine Hochwertigkeit erhalten und bleibt verlässliches Element des architektonischen Konzeptes. Für den Neubau verantwortlich zeichnet das international renommierte Architekturbüro David Chipperfield Architects Berlin, die die Manufaktur Wimmer bereits 2007 für die Neugestaltung der Praxisräume von Dr. med Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt beauftragt hatte.

Share

Email
WhatsApp
Facebook
Pinterest
Twitter